VEREIN

Krempel ist…

Der Krempel feiert sein 10-jähriges Bestehen. Was aber ist der Krempel, was macht ihn aus?

In erster Linie, und ganz ohne Zweifel, sind es die Menschen, du und ich. Egal, ob wir dabei von den Gästen sprechen, die seit zehn Jahren mit ungebrochener Ausgeh-Freude dem Krempel ihre Treue halten oder die Krempler selber, die ebenfalls seit einer Dekade den Laden in Schwung halten. Der Krempel ist ein Ort des Zusammentreffens. Es wird Musik gehört, getanzt, diskutiert, gefeiert, geflirtet, geknutscht… Es wird aber auch gearbeitet, gestritten, Verbesserungsvorschläge gemacht, argumentiert und nach Lösungen gerungen.

Wie erwähnt, steht der Mensch im Mittelpunkt des Krempel-Universums. Die Vereinsmitglieder erledigen sämtliche Arbeiten. Von A bis Z. Vom Abwasch bis zum Zusammenkehren der zerbrochenen Gläser. Ohne diese Basis wäre der Krempel undenkbar. Jedes Vereinsmitglied investiert einiges an Freizeit, um in der Region Werdenberg einen Kulturbetrieb zu ermöglichen, der seinesgleichen sucht. Ohne diese selbstlose Haltung wäre das Nachtleben in Buchs um einiges ärmer.

Getragen wird der Verein von der Genossenschaft. Die Genossenschaft kümmert sich um das finanzielle Fundament und hält dem Verein den Rücken frei, damit er sich aufs operative Geschäft konzentrieren kann. Strategisch steuert der Krempel-Vereinsvorstand die Geschicke und sorgt dafür, dass selbst bei Windstille kein Stillstand herrscht. Dass der Krempel nicht einfach «nur» Partys und Konzerte organisiert, sondern auch mal Sporttage, Openair-Feste, Freestyle-Veranstaltungen, Polit-Diskussionen, Modeschauen oder Comedy-Abende durchführt, zeugt von offenen Geistern und fortdauernder Unternehmungslust. Zwei der vielen Erfolgsgeheimnisse, die den Krempel zu dem machen, was er heute ist.

Im Laufe der Zeit häuften sich auch die Anfragen bezüglich Vermietung des Krempels. Dank seiner flexiblen und ausgeklügelten Infrastruktur sind diesbezüglich fast keine Grenzen gesetzt. Mittlerweile wurde im Krempel schon zigmal geheiratet, auf einen Runden angestossen oder Foren und Abendveranstaltungen durchgeführt. Die Resonanz war und ist dermassen gross, dass ein eigenes Ressort dafür ins Leben gerufen wurde, um dem Aufwand gerecht zu werden.

Mittlerweile steht die dritte Generation an den Schalthebeln des Krempels und führt fort, was vor zehn Jahren seinen Anfang nahm. Dank dem regen Interesse in der jungen Bevölkerung am Krempel und dem Willen, selbst aktiv zu werden, muss sich der Krempel um seine Zukunft keine Sorgen machen. Seit Jahren ist die Mitgliederzahl stabil bei rund 120 bis 140 Mitgliedern. Alte treten aus, nachdem sie eine Familie gegründet haben oder aus Buchs weggezogen sind, Junge treten bei, nachdem sie endlich den 18. Geburtstag feiern konnten oder schlichtweg vom Krempel-Fieber infiziert wurden.

Solange der Willen vorhanden ist, der Region Werdenberg ein niveauvolles Nachtleben zu ermöglichen, solange wird auch der Krempel fortbestehen. Denn das ist der eigentliche Stein des Anstosses, der vor zehn Jahren zur Grundsteinlegung des Krempels führte: Ein paar Unerschrockene wollten Partys feiern.

Schön, dass aus einer so simplen Idee etwas derart Grossartiges heranwachsen konnte. Hier geht’s zum Teamantrag.


The Krempel is currently celebrating the 10th anniversary of its foundation. But what is the Krempel, and what is it, that makes it special?

Primarily, beyond doubt, it’s us, the people, who make it what it is. Be it a ten year regular guest or a member of the team, it’s the people who’ve been the heart and soul of the Krempel these last ten years. The Krempel is a place to get together, a place to listen to music, to dance, laugh, chat and love, or simply to party. But all this also requires a lot of work, planning, arguments and innovative ideas.

As mentioned, people are the centre of the Krempel universe. The team members take care of everything and do all the work, wall to wall. From washing the dishes to brushing up broken glasses. Without this work force as a basis Krempel could simply not exist. Every Krempel member invests lots of free time in order to offer the Werdenberg region an unparalleled cultural venue. Without said altruism the nightlife of Buchs would certainly be much less colourful.

The backbone of the club is the cooperative. The cooperative governs the financial basis and allows the club to concentrate on the operative business alone. The club’s executive committee makes strategic decisions and manoeuvres the club out of dire times. The fact that the Krempel not only organises parties and concerts, but also throws in sports days, open-air festivals, freestyle events, political discussions, fashion shows or comedy evenings every now and then are strong signs of open and initiative minds behind the curtains. Two of the many success factors for the Krempel becoming what it is today.

Over time, requests for renting the Krempel became more frequent. Thanks to its flexible and elaborative infrastructure there are hardly any boundaries in satisfying these requests. In the meantime many marriages, private parties, forums and evening events have taken place on the premises. The response has been so big that an own division for handling these matters has had to been created.

Meanwhile the third generation is in control of the Krempel and continuing what had begun ten years ago. Thanks to the extensive interest the youth brings towards the Krempel and their will to become active, there is no need for concern about the Krempel’s future. The number of members is stable at around 120 to 140. Old ones leave once they’ve founded a family or move away from Buchs, new ones join upon finally turning 18 or becoming infected by the Krempel-virus.

As long as the will to offer the Werdenberg region high-class nightlife is given, the Krempel will exist. Because that’s exactly what got the ball rolling ten years ago: a few undaunted youngsters felt the need to party.

Marvellous, how a small idea could grow into something this awesome. Here’s how to become a member.