GENOSSENSCHAFT

Der Krempel war ursprünglich eine GmbH. Zehn Mitglieder trugen die alleinige finanzielle Verantwortung. Über die Jahre hinweg setzte sich die Idee durch, dass eine Genossenschaft die geeignetere Gesellschaftsform für den Krempel ist. Die Verantwortung liegt nun auf den Schultern vieler, genau wie dies auch im Verein der Fall ist. Zudem ist das finanzielle Risiko sehr überschaubar und dem Kanton St. Gallen bescherte der Krempel mit der Umwandlung von der GmbH in die Genossenschaft gleich noch ein Präzedenzfall.